top of page

FAQ

Wir beantworten Ihnen hier die am häufigsten gestellten Fragen 

  • Ist es sinnvoll Kontakt aufzunehmen, auch wenn nicht alle Voraussetzungen erfüllt werden?
    Ja, denn das Erstgespräch mit Herrn Wagner ist für Sie vollkommen kostenlos. Sie haben die Chance Ihn trotz fehlender Voraussetzungen von Ihrem Vorhaben zu überzeugen. Außerdem kann er Ihnen wertvolle Tipps geben, sollten Sie (noch) nicht in unseren Investment-Fokus passen.
  • Gibt es Branchen, die nicht finanziert werden?
    Ja, ausgeschlossen sind Gastronomie- und Hotellerie-Projekte.
  • Werden auch Start Ups finanziert?
    Selten. Wir schließen Start Ups nicht aus, aber wir schauen sehr genau auf das Management und auf das Geschäftsmodell.
  • Warum ist mein Ansprechpartner Herr Wagner und nicht die Inhaber-Familie?
    Die Inhaber-Familie konzentriert sich auf die Unternehmen, die sich bereits im Portfolio befinden. Deswegen ist der gesamte Anbahnungsprozess - nicht zuletzt aufgrund der Vielzahl an Anfragen - an Herrn Wagner übergeben,
  • Lerne ich die Inhaberfamilie persönlich kennen?
    Selbstverständlich. Es findet während der Anbahnungsphase mindestens eine Videokonferenz mit der Familie statt. Zur schlussendlichen Angebotseröffnung treffen Sie die Familie persönlich in München oder in Göttingen.
  • Finanziert die Familie immer alleine?
    Ja und nein. Unternehmenskäufe werden in Zusammenarbeit mit einer Bank finanziert. Bei Beteiligungen entscheidet die Investment-Summe, ob ggf. ein Investoren-Pool gegründet wird.
  • Welche Bedeutung hat die Absichtserklärung?
    Die Absichtserklärung ist im Grunde ein LOI. Beide Parteien versichern, dass eine Vertiefung der Unternehmensprüfung gewünscht ist. Die Familie bestätigt, dass ernstzunehmendes Interesse besteht, wenn im Rahmen der Unternehmensprüfung keine Negativmerkmale zutage treten.
  • Werden mir Referenzen genannt?
    Ja, wenn die Familie entscheidet, dass Sie die Absichtserklärung erhalten, bekommen Sie eine Broschüre. In dieser Broschüre wird ein Portfolio-Unternehmen vorgestellt. Wenn Sie es wünschen, organisiert das Team von Herrn Wagner eine Video-Konferenz mit einem Mitglied der Geschäftsleitung. Ihnen werden dann sehr gerne Ihre Fragen beantwortet.
  • Wird ein NDA geschlossen?
    Ja, Sie erhalten selbstverständlich einen NDA.
  • Dürfen die erstellten Unterlagen auch für andere Investoren genutzt werden?
    Selbstverständlich. Wir empfehlen Ihnen sogar die erstellten Unterlagen auch an andere Investoren zu verteilen. So finden Sie auf der einen Seite heraus, ob unser Angebot gut ist und Sie halten sich alle Optionen offen, sollten wir schlussendlich zu keiner Transaktion kommen.
  • Wie lange dauert es bis zur endgültigen Finanzierungsentscheidung?
    Das liegt mehr in Ihrer als in unserer Verantwortung. Wir sind auf Ihre Zuarbeit angewiesen. Je aktiver Sie mitarbeiten, um so schneller geht es. In jedem Fall sollten Sie aber mit 3 Monaten Vorbereitungszeit rechnen.
  • Wie hoch ist die Transaktionswahrscheinlichkeit?
    Diese Frage wird uns natürlich immer wieder gestellt. Wenn Sie eine Absichtserklärung erhalten, liegt die Transaktions-Wahrscheinlichkeit bei ca. 30%. Treten während der Unternehmensprüfung keine Negativmerkmale auf, steigt die Finanzierungswahrscheinlichkeit auf ca. 70%. Die letzte Komponente ist dann das persönliche Kennenlernen mit der Familie. Hier sind Sie "der Chef im Ring" und Sie müssen die Familie von sich überzeugen.
bottom of page